Restauration No Good Gofers:

So sah der Flipper vorher aus.

  

Typisch beim NGG unter der Rampe die Abspielung. Das Gerät stammt direkt aus der Ausstellung und war dementsprechend sehr schmutzig.

  

Natürlich wurden alle Abschnitte genau fotografiert um einen späteren Wiederzusammenbau zu erleichtern.

  

Das Spielfeld hatten leider sehr viele Abspielungen bzw. die Inserts waren stark angespielt. Da kein neues Spielfeld zu bekommen war, mußte es mit Airbrush komplett bearbeitet und dann von einer Lackierwerkstatt mit Klarlack versiegelt werden. Wir hatten noch wenig Erfahrungen beim Airbrushen in diesem Ausmaß und so war es eine richtige Herausforderung. 

  

  

Abgebaut war dann das Spielfeld, doch nun fing die eingendliche Arbeit erst richtig an. Das Spielfeldbrett wurde auf der oberen lackierten Seite komplett gereinigt und die untere Seite fein abgeschliffen. Das Abschleifen auf der Rückseite des Spielfeldes war nötig um den ganzen Schmutz wegzubekommen und ein neuwertiges Aussehen zu erhalten.

  

Die Kabel mit Switchs und diversen Lampenfassungen, Targets ect. kamen erst einmal in ein Ultraschallbad. Man war das ein Dreck! Alle Schrauben wurden ebenfalls im Ultraschallbad gereinigt, Mechaniken komplett mit der Hand bis auf das kleinste Teil zerlegt, aufwenig geputzt und danach wieder zusammengesetzt. Plastikteile wurden, wenn sie nicht in einen neuwertigen Zustand gebracht werden konnten getauscht. Im übrigen tauschten wir gleich fast jeden Switch, alle Lampen, u.s.w..

  

Spielfeldteile, Metallteile ect. wurden komplett zerlegt, gereinigt, poliert und in einen perfekten Zustand gebracht. Das Gehäuse wurde außen gewaschen, im Inneren alles abgeschliffen und dann neu schwarz lackiert. Die Kabelstränge sauber geputzt und alle Knöpfe, Taster, abgeschraubt und auseinandergebaut. Trafo, Platinen Anbauteile ect. nach erfolgreicher Reinigung wieder angebaut.

  

Jede Schraube, bzw. alle kleinen Teilchen wurden geputzt und nach erfolgreicher Überholung, sortiert und in einen Lagerkasten abgelegt bis zum Wiedereinbau. Jede Rampe komplett bis auf das kleinste Teil zerlegt, gereinigt und wieder zusammen gebaut. Viele Teile die nicht 100% waren, wurden erneuret. Die Gofers wurde neu bemalt und mit Klarlack für die Ewigkeit versieglt.

  

Alle größeren Teile die fertig waren, wurden sicher im Flippergehäuse bis zum Wiedereinbau gut verstaut. Zeitlich war das sicherlich der aufwendigste Teil und lag bei ca. 150 Stunden. Wir waren schon wirklich gespannt auf unser neues - überarbeitetes Spielfeld.

  

Endlich durften wir es von unserem Lackierer abholen. Davor brachten wir das Spielfeld zu meiner Kollegin, die seit langem schon Airbrush in perfektion beherrschte. Unser Lackiererexperte Andreas, der Inhaber des Lackierereibetriebes Kaiser in Esslingen, macht das Spielfeld dann perfekt. Es wurde vier Mal mit Klarlack versiegelt. Es hat uns wirklich umgehauen, als wir es zum erste Mal sahen (leider stand un zu diesem Zeitpunkt keine vernünftige Kamera zu Verfügung und so blieb nur das iPhone zum fotogtrafieren übrig).

  

  

Dann wurden alle Teile nach und nach montiert. Die Arbeit ging flott voran, denn wir hatte ja bereits alle Anbauteile fertiggestellt. Hier nochmals meine Empfehlung an alle die diesen Schritt der Komplettrestaurierung wählen: viele Detailfotos von jedem Abschnitt in hochauflösender Qualität fotografieren. Beim Wiederzusammenbau hilft dies ungemein und vermeidet ein lästiges Suchen.

      

Leider hat unser Foto uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und so gingen ettliche Bilder vom Zusammenbau verloren, doch das Endergebnis seht ihr gleich.

  

Eine absolute Augenweide wie er blitzt und strahlt. Es hat sich wirklich gelohnt diesen aufwendigen Schritt zu wagen. Der NGG spielt sich einfach fantastisch. Schnell rasant und leise. Einfach genial !!!

  

  

Unter der Rampe an den beiden Verschraubungen wurden kleine runde Filzkleber angebracht. Das Spielfeld ist jetzt geschützt und es kann nichts mehr passieren.

  

Das Rad wurde mit einem neuen Kleber versehen und glänzt wieder richtig weiss. Das Spielfeld haben wir trotz neuer Lackierung versiegelt und poliert.

  

  

  

  

Geschaft, der gesammter Zeitaufwand für den NGG lag bei fast 200 Stunden.  

zurück zur Startseite