Spielfeld im Detail

Eine absolute Farbenpracht. Fast jede Neonfarbe findet man hier. Scullys und Mulders Bild um das Grün leuchtende X.

  

Hier wird schnell erkannt, dass Sega nicht geizte. Viele Schüsse sind hier erforderlich um die Diversen Rampen einmal durch zu spielen. In der Mitte der legendäre Aktenschrank, wo sich Mulders X-Akten im Film befinden. Die optische Darstellung, ist absolut gelungen. Mehrmaliges gezieltes schießen, lässt den Aktenschrank nach unten fahren und es muss die Kugel zum Multiball in das obere Fach eingelockt werden. Doch Vorsicht, vor dem Aktenschrank lauert ein sehr starker Magnet. Der schleudert die Kugel ohne Ziel zurück auf die Spielfläche.

      

Im Hintergrund befindet sich das Alienbaby. Wenn hier die Bumper mehrfach beschossen werden, Leuchtet und Blinkt das Alienbaby rot auf und es werden mehr Punkte bei den Bumpern erreicht. Wer den MM kennt, es ist das gleiche, wie wenn man die Superjets erreicht.

  

Hier die einzigen Targets auf dem Spielfeld. Es muss versucht werden, alle drei jeweils abzuschießen um den Scully oder Mulder Bonus zu erreichen. 

  

Zum Schluss links die Startlaine. Rechtes Bild noch mal der Aktenschrank, mit dem schönen Lichtblitz. Bei einem nicht restauriertem Spielfeld findet man hier zu 99 % immer eine Abspielung. Deshalb lieferte Sega bei den späteren Geräten ein Reparaturkit mit. Bestehend aus einem Epoxykleber um die Abspielung aufzufüllen, Schleifpapier um sie wieder eben zu schleifen und eine Metallplatte, die die reparierte Stelle für die Ewigkeit schützen sollte. Zuletzt wurde dann noch eine Plexiglasabdeckung über dem gesammten Spielfeldabschnitt fixiert. Auch ein Softwareupdate wurde dem Kit begelegt. Der Magnet sollte da weniger zum Einsatz kommen.

  

zurück zur Startseite